Berufsschulprojekt Demokratie und Mitbestimmung

Bei dem "Berufsschulprojekt Demokratie und Mitbestimmung" von "Dau wat" e.V. und DGB-Jugend Nord geht es um die fr√ľhzeitige Hilfe zur Selbsthilfe f√ľr Auszubildende und Berufssch√ľler_innen in Mecklenburg-Vorpommern. Gerade die demokratischen Mitbestimmungsm√∂glichkeiten stehen dabei im Vordergrund. Oftmals denken Auszubildende, dass sie sich durch die Ausbildung k√§mpfen m√ľssen und dann im Beruf richtig durchstarten k√∂nnen. Aber auch schon in der Ausbildung ist Mitbestimmung m√∂glich und n√∂tig, daher gilt es Auszubildenden fr√ľhzeitig ihre Rechte und Pflichten in der Ausbildung bewusst zu machen und sie bei der L√∂sung ihrer Probleme zu unterst√ľtzen.

 

Dazu f√ľhrt "Dau wat" e.V. in Kooperation mit der DGB-Jugend im Fr√ľhjahr und Herbst eines jeden Jahres eine Berufsschultour mit dem Projekttag Demokratie und Mitbestimmung (PDM) an den Berufsschulen in Mecklenburg-Vorpommern durch. Der Projekttag ist ein sechsst√ľndiges Seminar der DGB-Jugend, bei dem wir mit Azubis aus allen dualen (betrieblichen) Ausbildungsberufen ins Gespr√§ch kommen, sie √ľber ihre Rechte sowie Mitbestimmungsm√∂glichkeiten in der Ausbildung aufkl√§ren und dem T√§tigkeitsfeld von Gewerkschaften informieren.

 

Seit dem Fr√ľhjahr 2015 bieten der DGB und "Dau wat" e.V. einen Anschlussworkshop zu dem PDM an, in dem das Wissen der Sch√ľlerinnen und Sch√ľler um ihre Beteiligungsm√∂glichkeiten im Betrieb vertieft und gemeinsame Probleml√∂sungsstrategien entwickelt werden k√∂nnen.

Mit dem neu konzipierten Anschlussworkshop kann somit noch st√§rker auf Probleme der Azubis eingegangen werden und zudem gewinnt die Bildungsarbeit an Nachhaltigkeit. 

 

Kontakt:

                August-Bebel-Stra√üe 89

                18109 Rostock 

                Tel. 0381/4977913