Drucken

Berufsschulprojekt Demokratie und Mitbestimmung

Bei dem "Berufsschulprojekt Demokratie und Mitbestimmung" von "Dau wat" e.V. und DGB-Jugend Nord geht es um die frühzeitige Hilfe zur Selbsthilfe für Auszubildende und Berufsschüler_innen in Mecklenburg-Vorpommern. Gerade die demokratischen Mitbestimmungsmöglichkeiten stehen dabei im Vordergrund. Oftmals denken Auszubildende, dass sie sich durch die Ausbildung kämpfen müssen und dann im Beruf richtig durchstarten können. Aber auch schon in der Ausbildung ist Mitbestimmung möglich und nötig, daher gilt es Auszubildenden frühzeitig ihre Rechte und Pflichten in der Ausbildung bewusst zu machen und sie bei der Lösung ihrer Probleme zu unterstützen.

 

Dazu führt "Dau wat" e.V. in Kooperation mit der DGB-Jugend im Frühjahr und Herbst eines jeden Jahres eine Berufsschultour mit dem Projekttag Demokratie und Mitbestimmung (PDM) an den Berufsschulen in Mecklenburg-Vorpommern durch. Der Projekttag ist ein sechsstündiges Seminar der DGB-Jugend, bei dem wir mit Azubis aus allen dualen (betrieblichen) Ausbildungsberufen ins Gespräch kommen, sie über ihre Rechte sowie Mitbestimmungsmöglichkeiten in der Ausbildung aufklären und dem Tätigkeitsfeld von Gewerkschaften informieren.

 

Seit dem Frühjahr 2015 bieten der DGB und "Dau wat" e.V. einen Anschlussworkshop zu dem PDM an, in dem das Wissen der Schülerinnen und Schüler um ihre Beteiligungsmöglichkeiten im Betrieb vertieft und gemeinsame Problemlösungsstrategien entwickelt werden können.

Mit dem neu konzipierten Anschlussworkshop kann somit noch stärker auf Probleme der Azubis eingegangen werden und zudem gewinnt die Bildungsarbeit an Nachhaltigkeit. 

 

Kontakt:

                August-Bebel-Straße 89

                18109 Rostock 

                Tel. 0381/4977913